Die Pokalsieger Nico Stehle, Andreas Bäcker und Markus Schäfer
Die Pokalsieger Nico Stehle, Andreas Bäcker und Markus Schäfer
Michael Naumann präsentiert "Den Pott"
Michael Naumann präsentiert "Den Pott"

* Bilder produced by Manfred "Mannix"

Nachdem der TTC Herbornseelbach den Hessenpokal für Regional- und

Oberligamannschaften in den Jahren 2001. 2002, 2003 und 2004 fest gebucht hatten, musste man sich im Jahr 2005 mit dem 2. Platz begnügen.Im letzten Jahr nahm der TTC am DTTB-Deutschlandpokal teil und war damit beim Hessenpokal nicht startberechtigt. Die Mission "Hessenpokal 2007" startete am 07. Dezember 2006 beim Heimspiel gegen den TTC Langen.

 

Mit Unterstützung der heimischen Fans gelang dem Team mit Markus Schäfer, Andreas Bäcker und Jochen Kaiser ein souveräner 4:0-Sieg. Da war das Viertelfinalspiel am 25. März diesen Jahres in Obertshausen schon schwieriger. Ludek Laboutka, Jochen Kaiser und Petr Gavlas mussten sich schon sehr strecken um die Halbfinalteilnahme zu sichern. der TTC lief bis zum Auftritt des Doppels ständig Rückständen hinterher. Das Doppel Laboutka/Gavlas brachte den 2.2 Ausgleich und Ludek Laboutka holte gegen H. Wang erstmals in der Begegnung die Führung. Jochen Kaiser musste zwar den 3:3 Ausgleich hinnehmen, was aber in der Endabrechnung nicht weiter schlimm war. Petr Gavlas hatte aber S. Wang fest im Griff und sicherte mit seinem 3:0-Sieg dem TTC Herbornseelbach die Halbfinalteilnahme.

 

Michael Naumann verrät Bac noch ein paar Tricks. Die Getränke auf dem Bild gehört nicht zu uns :-)
Michael Naumann verrät Bac noch ein paar Tricks. Die Getränke auf dem Bild gehört nicht zu uns :-)
Lagebesprechung nach dem gelungenen Einzug ins Finale. J. Gräf, M. Schäfer, N. Stehle, A. Bäcker und M. Naumann.
Lagebesprechung nach dem gelungenen Einzug ins Finale. J. Gräf, M. Schäfer, N. Stehle, A. Bäcker und M. Naumann.

* Bilder produced by Manfred "Mannix"

Final Four am Samstag, den 28. April in Reinheim/Spachbrücken:

Im Nachhinein kann man sagen: "Das Schwierigste war die Anfahrt". Markus Schäfer und Andreas Bäcker gerieten am Gambacher Dreieck in einen durch Verkehrsunfall entstandenen Stau. Sie benötigten für die 135 km nach Spachbrücken, Nähe Darmstadt, über drei Stunden und so fehlte die notwendige Vorbereitungszeit zum Halbfinalspiel gegen den TTC Lampertheim. das bekam im Eröffnungseinzel Andreas Bäcker zu spüren. Der stark aufspielende Matthias Ruppert (TTC Lampertheim) nutze die Gunst der Stunde und brachte sein Team mit 1:0 in Führung. Danach war aber alles wieder in Ordnung für den TTC Herbornseelbach. Nico Stehle mit seinem 3:0 Sieg gegen Horst Geyer und Markus Schäfer 3:1 gegen Memet Topal brachten die Seelbacher mit 2:1 in Führung. Das Doppel Stehle/Bäcker und Nico Stehle im Einzel holten dann mit zwei 3:0-Siegen den Mannschaftssieg und damit die Endspielteilnahme.

Im Endspiel traf der TTC Herbornseelbach auf den Mannschaftsmeister der Oberliga, den TTC Seligenstadt. Auch hier musste Andreas Bäcker als Erster ins Match. Gegen den ehemaligen Zweitligaspieler Michael Berberich musste "Bac" Bäcker den ersten Satz mit 9:11 abgeben. Durch kleine taktische Veränderungen und großen Kampfgeist konnte Bac dann die nächsten Sätze mit 11:8, 11:9 und 11:6 gewinnen und den TTC Herbornseelbach in Front bringen. Nico Stehles Sieg war fest eingeplant. Er lies seinem Gegner dann auch keine Chance und brachte den TTC mit einem 3:0 Sieg zur 2:0 Mannschaftsführung. Jetzt war Markus Schäfer gefordert. Nach verlorenem ersten und dritten Satz schien der Anschlusspunkt für den TTC Seligenstadt greifbar nahe. Doch Markus wollte unbedingt "seinen" fünften Hessenpokal nach Seelbach holen. Sehr diszipliniert setzte er die taktischen Anweisungen des Spielertrainers, Nico Stehle, um und brachte die nächsten Sätze mit 11:5 und 11:7 nach Hause.

Im Endspiel um den Hessenpokal stand es vor den Doppel 3:0 für den TTC Herbornseelbach doch der TTC Seligenstadt gab sich noch lange nicht geschlagen. Jeweils mit 9:11 verloren Stehle/Bäcker die ersten beiden Sätze bevor sie sich auf ihre Stärken besannen und den Gegner mit tollen Angriffsschlägen zurückdrängten. Mit 11:6 und 11:7 gingen die Sätze drei und vier an das Spitzendoppel des TTC Herbornseelbach. Im fünften Satz bäumten sich die schon fast geschlagenen Seligenstädter noch einmal auf und holten mit einem 11:7-Sieg im fünften, entscheidenden Satz, den Anschlusstreffer zum 3:1.

Irgendwie schien das Nico Stehle besonders zu beflügeln. Der normalerweise als sehr stark einzuschätzende Michael Berberich hatte keine Chance gegen den sehr konzentriert aufspielenden Nico Stehle. Mit 11:4, 11:5 und 11:6 holte Nico überlegen den Siegpunkt im Hessenpokalendspiel und damit den Pott zum fünften Mal in diesem Jahrtausend nach Seelbach.

 

Toiletenwagen TTC 1958 Herbornseelbach Mieten Herbornseelbach Herborn
Miete unseren Toiletenwagen